Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Kindertagesstätten und Betreuung

In Griesheim haben Eltern die Möglichkeit, Ihre Kinder in städtischen sowie 2 Einrichtungen der AWO family gGmbH und kirchlichen Kindertagesstätten betreuen zu lassen. Die Anmeldung für die städtischen und AWO Kindertagesstätten sowie die betreuenden Grundschulen an der Carlo-Mierendorff-Schule sowie der Friedrich-Ebert-Schule erfolgen im Amt für Soziales, Stadt Griesheim.

Beschluss zum Umgang mit den Kita-Gebühren

Stadtverordnetenversammlung fasst Beschluss zum Umgang mit den Kita-Gebühren

Am 24. März 2020 stimmten sich alle Bürgermeister*innen des Landkreises Darmstadt-Dieburg ab, um eine einheitliche Vorgehensweise hinsichtlich der Erhebung von Gebühren für die städtischen Kindertageseinrichtungen (Krippe, Kindergarten, Hort, Betreuende Grundschule) zu erreichen. Gemeinsam wurde festgelegt, dass die Gebühren für den Monat März nicht zurückerstattet werden, auch wenn für einen Teil des Monats März grundsätzlich keine Kinderbetreuung mehr in Anspruch genommen werden konnte und lediglich eine Notbetreuung stattfand.
Für den Monat April sollen jedoch die Gebühren grundsätzlich ausgesetzt und nicht erhoben werden, so beschloss es auch die Griesheimer Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend, 26. März 2020. Für Kinder von Sorgeberechtigten in systemrelevanten Berufen, die in der Notbetreuung aufgenommen werden, werden Gebühren anteilig zur Inanspruchnahme erhoben. Über mögliche Regelungen und Vereinbarungen über den Monat April 2020 hinaus wird bei Bedarf erneut beraten.
Das Lastschriftverfahren wird demzufolge für den Monat April 2020 gestoppt. Sorgeberechtigte, die einen Dauerauftrag angelegt haben, werden entsprechend gebeten, diesen für den Monat April 2020 auszusetzen.
Insgesamt wird darauf hingewiesen, dass die Kosten der Stadtverwaltung vollumfänglich weiter bestehen. Im Vergleich: Die Gebührensatzung enthält eine Regelung für einen Streik und stellt dabei auf die Einsparung von Personalkosten ab. Der Fall eines Streiks liegt eher in der Risikosphäre des Arbeitgebers. In der aktuellen Situation handelt es sich um eine allgemeine Gefahrenlage. In Anbetracht der Tatsache, dass aus Sicht der Stadt als Gemeinwesen weitere Belastungen zu erwarten sind, ist ein vollständiges Verlagern des Risikos auf die Allgemeinheit nicht gerechtfertigt.
Die Stadt Griesheim bietet Sorgeberechtigten an, bei denen aus aktuellem Anlass eine finanzielle Notsituation entsteht, die Gebühren im Wege einer persönlichen Billigkeitsmaßnahme zu stunden oder zu erlassen. Hierfür wird gebeten, Kontakt zum Amt für Soziales aufzunehmen. Für eine zügige Bearbeitung bittet das Amt für Soziales um eine aussagekräftige E-Mail an folgende E-Mail-Adresse: sozialamtgriesheimde.

Aufnahmekriterien für betreuende Grundschulen und Hort.pdf

Fachbereich IV - Soziales und Sport

Stadtverwaltung Griesheim
Kindertagesstätten
Wilhelm-Leuschner-Straße 75
64347 Griesheim

Telefon: 0 61 55 / 701-103 (Frau Schafferhans)
Telefon: 0 61 55 / 701-104 (Frau Langschwager)

Telefax: 0 61 55 / 701-216

E-Mail: sozialamtgriesheimde
Zimmer: 104 (Erdgeschoss)

  • Jahresbruttoeinkommen der Familie unter 28.000,00 €, Antrag auf 15 %ige Ermäßigung der Gebühren kann gestellt werden bei der Stadt Griesheim
  • letztes Kindergartenjahr vor der Einschulung bis 100,00 € beitragsfrei
  • Übernahmeanträge beim Jugendamt des Landkreises Da-Di können grundsätzlich von allen Familien gestellt werden und werden dann individuell berechnet
  • Übernahme von Verpflegungskostenpauschale beim Bildungs- und Teilhabepaket (Kreisagentur d. Landkreises Da-Di) möglich, wenn eine Form von Sozialhilfe bezogen wird
  • Geschwisterermäßigung, 50 % ab dem 2. Kind

Benutzungssatzung Kindertagesstätten 460-00.pdf

Gebührensatzung Kindertagesstätten 460-01.pdf

Weitere Informationen erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 104 oder telefonisch unter:
Tel. 0 61 55/701-103 oder -104.  

Für die städtischen Kindertagesstätten, die Betreuenden Grundschulen an der FES und CMS ist das Amt für Soziales der Stadt Griesheim zuständig.

Hier kommen Sie zu den Anmeldeformularen:
zu den Anmeldeformularen >>  

Jedes Kind ab dem vollendeten 1. Lebensjahr hat einen Rechtsanspruch auf einen bedarfsgerechten Platz in einer Kindertagesstätte gegenüber dem Jugendhilfeträger.
Wir sind bemüht, den Rechtsanspruch möglichst zeitnah umzusetzen.
Eine Platz-Zusage ist mit einem Vorlauf von 2 – 3 Monaten vor dem Aufnahmetermin möglich.
(Stand August 2018)

Der Familienwegweiser beinhaltet verschiedenste Informationen zu den Themen Bildung und Betreuung, Angebote für Eltern und Familien, Freizeit und Kultur sowie Gesundheit und Beratungsangebote.

Familienwegweiser.pdf


Kontakt

Stadtverwaltung Griesheim
Amt für Soziales
Wilhelm-Leuschner-Str. 75
64347 Griesheim
Telefon: 0 61 55 / 701-103
Telefon: 0 61 55 / 701-104
Telefax: 0 61 55 / 701-216
E-Mail: sozialamt@griesheim.de