Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Absage des Zwiebelmarktes 2020 – Der Bürgermeister nimmt Stellung

Liebe Griesheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie wird es dieses Jahr mit dem Zwiebelmarkt werden?
Diese Frage hat uns alle sehr bewegt. Am Dienstag den 19.5.2020 fand hierzu eine Videokonferenz statt, an der neben Mitarbeitern der Stadt und mir selbst viele Mitglieder des Zwiebelmarkt-Komitees und auch die Polizei teilnahmen. Alle Teilnehmer*innen waren sich einig, dass der diesjährige Zwiebelmarkt leider abgesagt werden muss.
Ein anderes Ergebnis wäre nicht zu verantworten.
Bis zum 31. August gelten noch strenge Einschränkungen zu Versammlungen im öffentlichen Raum. Diese sind auf 100 Teilnehmer begrenzt und es müssen Abstands- und Hygienegebote eingehalten werden. Niemand kann derzeit absehen, wie sich das Pandemiegeschehen weiter entwickelt. Es ist nicht zu erwarten, dass es binnen kurzem schlagartig vorbei wäre.

Selbst wenn die Begrenzung der Personenzahl aufgehoben werden würde –was wir jetzt nicht wissen können-, bliebe immer noch, dass die Hygienevorschriften und die Abstandsregelungen bei so einem großen Fest nicht eingehalten werden können. Weder an den Verkaufsständen wäre dies durchhaltbar noch im Zeltbetrieb. Der Schutz und die Gesundheit der Bevölkerung stehen an erster Stelle.

Ein Fest wie der Zwiebelmarkt bedarf langer Vorbereitung. Vereine müssen Zelte und Musikequipment mieten und vieles mehr.
Vor diesem Hintergrund musste die Entscheidung jetzt getroffen werden. Schweren Herzens muss ich daher den Zwiebelmarkt 2020 absagen.
Wir alle bedauern dies sehr, der Zwiebelmarkt liegt uns Griesheimern sehr am Herzen.
Wir sollen aber nach vorne schauen und auf einen umso schöneren Zwiebelmarkt 2021 hoffen.

In diesem Sinne grüße ich Sie alle.
Bleiben Sie gesund.

Ihr Geza Krebs-Wetzl
Bürgermeister

„Wir vermissen unseren Zwiebelmarkt 2020“

Holen Sie sich eine Original Griesheimer Zwiebelmarktmaske in der Innenstadt

Die Absage des diesjährigen Zwiebelmarktes hat uns Griesheimer*innen sehr traurig gemacht. Um jedoch die Tradition des beliebten Griesheimer Zwiebelfestes auch in diesem Jahr sichtbar zu machen, hat sich die Stadt etwas Besonderes einfallen lassen.

Zeigen Sie Ihre Sympathie mit Griesheim und dem Griesheimer Zwiebelmarkt und tragen Sie die „Original Griesheimer Zwiebelmarkt-Alltagsmaske“.
Hierzu hat die Stadt Griesheim extra nachhaltige, waschbare Baumwollmasken in der Region produzieren lassen.
Sie erhalten diese ab dem 24. September 2020 kostenlos in vielen Geschäften in der Innenstadt.
Aber beeilen Sie sich. Die Ausgabe der Masken erfolgt solange der Vorrat reicht. Es wird jeweils eine Maske pro Person ausgehändigt.
In den Geschäften befinden sich auch Spendendosen für die Griesheimer Jugendfeuerwehr. Hier würden wir uns sehr über Ihre Unterstützung freuen.

Die Griesheimer Geschäfte in der Innenstadt freuen sich über Ihren Besuch.
Bürgermeister Krebs-Wetzl erläutert zu dieser besonderen Aktion:
„Die Griesheimerinnen und Griesheimer sind zu Recht sehr stolz auf Ihren Zwiebelmarkt. Umso mehr schmerzt es in diesem Jahr auf die Geselligkeit und das Feiern verzichten zu müssen. Um die Belebung unserer Innenstadt zu fördern, möchten wir Ihnen mit der Masken-Aktion eine Möglichkeit bieten, sich an diesen sehr „ausgefallenen“ Zwiebelmarkt zu erinnern.
In diesen Zeiten ist mir eine Unterstützung des örtlichen Einzelhandels besonders wichtig. Bitte nutzen und entdecken Sie daher die Einkaufsmöglichkeiten in den Griesheimer Geschäften der Innenstadt. Dort können Sie auch die Zwiebelmarkt-Gedenk-Maske gegen eine Spende, welche unserer Jugendfeuerwehr zu Gute kommt, erhalten. "Auch ich bedaure sehr, dass der Zwiebelmarkt und auch der beliebte Kürbissonntag in der Innenstadt dieses Jahr entfallen, aber umso mehr freuen wir uns alle auf die künftigen Feste, die wir wieder in Griesheim feiern dürfen.“

Ein „einsamer Grenzgang“ zum Zwiebelmarkt 2020
Der Zwiebelmarkt 2020 fällt aus und nicht einmal der beliebte Gemarkungsrundgang
kann stattfinden. Darum macht sich Bürgermeister Krebs-Wetzl gemeinsam mit Moritz Bechtold von der Griesheimer Firma MoClip auf, und begibt sich auf zu einem „einsamen Grenzgang“.
So sind insgesamt 5 Videos entstanden. Ab Zwiebelmarkt-Freitag bis Zwiebelmarkt-Montag erwartet Sie täglich mindestens ein neues Video mit Bürgermeister Krebs-Wetzl auf dem etwas anderen Grenzgang. So können Sie ein Stück Zwiebelmarkttradition zu Hause erleben.

So ganz allein war er jedoch nicht immer
Bei seinen Stationen begegnet der Bürgermeister auch ein paar altbekannten Gesichtern, die mit ihm vor die Kamera treten und erläutern, was alles an den verschiedenen Stationen geschehen ist.
Bei einer Besichtigung im Neubaugebiet Südwest ist er noch allein mit dem Rad unterwegs. Hier zeigt er den Baufortschritt des inklusiven Spielplatzes in der Gyönker Straße und erläutert die Planungen zum Kita-Neubau in diesem Bereich.

Später trifft er auf Maria Rampelt, Schulleiterin der Schillerschule Griesheim. Sie zeigt gerne die neu entstandene Mensa, welche gleichzeitig eine Verbesserung der Raumsituation auf dem Schulgelände bringt und den Pakt für den Nachmittag nun komplettiert.

Gleich nebenan kickt der Bürgermeister eine Runde mit Karl-Heinz Schecker und Jürgen Wenzel auf dem neuen Kunstrasenplatz des SC Viktoria.
Schon kurz darauf trifft er dann auf Dr. Claus Walther, Vorsitzender des TuS Griesheim, auf dem TuS-Gelände. Dort betrachtet man sich die neue Leichtbauhalle und freute sich gemeinsam über den Zugewinn an Hallenzeiten für die Vereine.

Bieranstich und Linsensuppe ist Pflicht

Aber auch der Bieranstich fehlt nicht an diesem ungewöhnlichen Zwiebelmarkt 2020. In etwas anderer Umgebung wird der Bürgermeister von Michael Hutterer, Vorsitzender des SVS, und Adrian Schmitt von der Pfungstädter Brauerei wie jedes Jahr unterstützt.

Der Bürgermeister nimmt Sie alle mit auf die Baustelle des Innenstadtbauprojekts und ermöglicht auch Ihnen völlig neue Einblicke und Ausblicke…seien Sie gespannt.

Zum Abschluss des dann doch nicht so einsamen Grenzgangs ist Linsensuppe Pflicht!
Wir sehen, wie er Bürgermeister einkehrt in eine sehr leere Wagenhalle. Doch das Deutsche Rote Kreuz ist auch hier zur Stelle, um „erste Hilfe“ zu leisten. Hungrig sollte man den Grenzgang nicht abschließen. Und so erhält auch der Bürgermeister seinen Teller Linsensuppe zur Stärkung nach seiner großen und ungewöhnlichen Tour zum Zwiebelmarkt 2020.

Ab Zwiebelmarkt-Freitag finden Sie täglich hier neue Videos auf dieser Seite.


Fachbereich IV - Amt für Soziales - Zwiebelmarkt

Stadtverwaltung Griesheim
Amt für Soziales
Wilhelm-Leuschner-Straße 75
64347 Griesheim

Telefon: 0 61 55 / 701-101 (Frau Frank)
Telefax: 0 61 55 / 701-216

E-Mail: sozialamtgriesheimde
Zimmer: 101 - 106 (Erdgeschoss)