Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Aus dem Magistrat

Zu seiner 1. Magistratssitzung nach zweiwöchiger Pause traf sich der Magistrat in dieser Woche unter der Leitung des 1. Stadtrats Klaus Rinecker zur Erörterung von zahlreichen Tagesordnungspunkten.

Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres waren eine Reihe von Personalangelegenheiten mit Einstellungen von neuen Erzieherinnen und Veränderungen der Einsatzstellen zu beschließen.
Auch in diesem Jahr werden wieder Praktikantenstellen in den städtischen Kitas für die Ausbildung des Erzieherberufes bereitgestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt dieser Magistratssitzung war die Vorbereitung der Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung in wichtigen Bauangelegenheiten. Im Rahmen der Bauleitplanungsprozesse fanden hier Erörterungen zu den Bebauungsplänen statt, die auch in der nächsten Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschuss auf der Tagesordnung stehen.

Auch das Thema Stromnetzverstärkung/Ultranet mit einer neuen Hochspannungstrasse, die über Griesheimer Gemarkung führen könnte, wurde in der Sitzung thematisiert und wird auch in der kommenden Sitzung des Umwelt- und Energieausschusses öffentlich beraten werden.

1. Stadtrat Klaus Rinecker informierte die Magistratsmitglieder über die aktuell laufenden Verfahrensschritte im Konversionsprozess und dem in Kürze beginnenden Verfahren zur Auswahl eines Partners für die zu bildende Stadtentwicklungsgesellschaft.
Auch zu Fragen des Bürgerbeteiligungsprozesses und der Projektwerkstätten Konversionsgebiet Süd-Ost wurden Beschlüsse gefasst und über das weitere Verfahren diskutiert.

Für die bevorstehende Griesheimer Kerb wurden Zuschüsse an die Organisatoren und Betreiber ausgezahlt und bereits auf die Veranstaltung im Rahmen der Kerb hingewiesen.

In der kommenden Woche wird sich der Magistrat, nach dem Urlaub von Bürgermeister Krebs-Wetzl, auch weiterhin intensiv mit dem Thema Konversion Süd-Ost und Auswahl eines Partners beschäftigen.