Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Griesheimer Grundschulen - Preisverleihung für Teilnehmer*innen am Vorlesewettbewerb der Stadtbücherei in der Schillerschule

Die Spannung war förmlich zu fühlen bei der diesjährigen Preisverleihung zum Vorlesewettbewerb der Stadtbücherei Griesheim. Die Schillerschule öffnete für alle beteiligten Kinder, deren Freunde und Angehörige am Donnerstag (30. Juni) ihre Türen und Frau Lehmann hieß im Namen der Schulleitung alle aufs Herzlichste willkommen. Sie begleitete den stark besetzten Chor der 4. Klassen zum Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“ auf dem Klavier und erläuterte, warum wer lesen kann, klar im Vorteil ist.

Zum Lesewettbewerb der vierten Klassen der Griesheimer Grundschulen waren elf Lesekinder mit ihren Lieblingsbüchern angetreten, um sich der Jury aus ebenfalls elf Mitschülern zu stellen. An drei Lesenachmittagen im April und Mai war im Untergeschoss der Stadtbücherei die Aufregung groß, als es darum ging, möglichst viele Punkte mit einem geübten und mit einem fremden Text einzusammeln. Alle jungen Lesefans waren jedoch echte Könner, weshalb am Ende die Stellen hinter dem Komma über die einzelnen Platzierungen entschieden.

Ganz vorne waren auf den ersten Plätzen alle drei Grundschulen beteiligt, sodass sich hier eine hervorragende Vermittlung von nötigen Lesetechniken durch jede Schule widerspiegelt. Erfreulich war auch die Vielfalt von elf verschiedenen Kinderbüchern vom Klassiker bis zum aktuellen Bestseller.
Als diesjährige Siegerin ging in diesem Jahr Liliane Dickert aus der 4c der Carlo-Mierendorff-Schule hervor, die „Die Schule der magischen Tiere“ als eigenen Text auswählte. In dieser magischen Schule ist jedem Kind ein sprechendes Tier zugeteilt. Entsprechend turbulent und fantasievoll sind die Geschichten dieser topaktuellen Kinderbuchreihe. Bemerkenswert abgesehen von der flüssigen und lebendigen Wiedergabe dieses Textes war, dass Liliane auch den fremden Text sofort sinnerfassend und mitreißend wiedergeben konnte. Dieser stammte aus dem Buch „7 Tage sturmfrei“ von Juma Kliebenstein und fesselte alle jungen Zuhörer mit den unerwarteten Vorfällen, die sich während einer elternlosen Woche ereigneten und wie die drei Geschwister den Schlamassel den zurückgekehrten Eltern schonend beibringen wollen. Eine Kostprobe ihres Könnens zeigte sie dann auch ganz spontan am Ende der Veranstaltung vor allen Anwesenden.

Platz zwei belegte aus der 4c der Friedrich-Ebert-Schule Laetitia Aring mit einer Passage aus „Mein Lotta Leben“, welches ebenfalls in der Beliebtheit weit oben rangiert, da der normale Alltagswahnsinn dieser Altersgruppe mit Humor und Leichtigkeit beschrieben wird. Da Laetitia sehr kurzfristig als Ersatzleserin für ihre Klasse angetreten war, ist es besonders anzuerkennen, dass sie trotz kurzer Vorbereitungszeit das Siegertreppchen erreichen konnte.

Den dritten Platz erreichte Jan Schaffner aus der 4a der Schillerschule. Er beeindruckte mit einer fast bühnenreifen Darbietung des Zauberers Petrosilius Zwackelmann aus „Der Räuber Hotzenplotz“.
„Die Rangfolge der Platzierungen war in diesem Jahr besonders schwer festzulegen, sodass wir eigentlich insgesamt elf Gewinnerinnen und Gewinner haben!“, betonte Heike Erb-Schyguda, die zusammen mit Büchereileiterin Dagmar Schecker die Ehrungen vornahm. Als weitere Lesekinder wurden geehrt: Luca Balci, Philipp Groke, Philipp Hartmann, Charlotte Löbig, Yassin Nedjat, Feline Özkara, Konstantin Rosu und Sonia Singler. Alle Lesekinder erhielten neben einer Urkunde und Buchpräsent eine reich gefüllte Geschenktüte mit Überraschungen.

Da ohne die aufmerksame und zuverlässige Jury die Durchführung des Wettbewerbs nicht möglich gewesen wäre, wurden auch die elf Jurykinder mit Lob und Geschenktüten bedacht. Der Jury gehörten u.a. an: Hannah Andres, Seraphim Anumudu, Bedia Dikyol, Noelle Götz, Milena Hellmund, Dastan Matin, Daris Simon, Ana Skenderović und Linda Stöhr.

Die Gewinner*innen des Vorlesewettbewerbs von links nach rechts: Jan Schaffner, Liliane Dickert und Laetitia Aring. © Stadt Griesheim