Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Griesheim.Gemeinsam.Gestalten - Stadt beantwortet Fragen zur Umgestaltung

Wie steht es um die Umgestaltung des ehemaligen Militärgeländes am August-Euler-Flugfeld? Was verbirgt sich eigentlich in dem abgesperrten Gebiet, hinter den Zäunen an der Kreuzung Lilienthal- und Gutermuthstraße? Und wie sehen die bisherigen Pläne zur Umgestaltung aus?

Diese und weitere Fragen beantwortet die neue Beteiligungs- und Informationswebseite der Stadt Griesheim, die in Zusammenarbeit mit der wer|denkt|was GmbH aus Darmstadt entstanden ist. Unter griesheim-gestalten.de wurden alle relevanten Informationen zur Konversion Südost übersichtlich zusammengefasst. Für offene Fragen der Bürgerinnen und Bürger verfügt die Webseite darüber hinaus über eine Online-Sprechstunde und der Newsletter informiert über neue Ereignisse.

Umfassende Information zur Konversion Südost

Hintergründe und Informationen zur Konversion Südost bündeln sich auf der neuen Plattform der Stadt Griesheim – so etwa das Nachnutzungskonzept, welches gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet und an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) übermittelt wurde. Protokolle der Bürgerversammlung und den neu angelaufenen Projektwerkstätten können nachgelesen werden und schaffen Transparenz. Erstmals besteht zudem für Griesheimerinnen und Griesheimer die Möglichkeit, das bisher unzugängliche Areal kennenzulernen – mithilfe von Fotos, die auf der Plattform bereitgestellt sind.

Fragen und Antworten in der virtuellen Sprechstunde

Fragen zur Umgestaltung des Areals in Nachbarschaft zum Euler-Flugfeld können in der Online-Sprechstunde gestellt werden. Natürlich sind auch allgemeine Fragen rund um Griesheim an dieser Stelle willkommen. Das besondere an der Online-Sprechstunde ist die Möglichkeit, Fragen orts- und zeitabhängig an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung zu stellen. Darüber hinaus werden Fragen und Antworten archiviert und können von allen Bürgerinnen und Bürgern jederzeit nachgelesen werden.

Newsletter – Auf dem Laufenden bleiben

Zurzeit stehen noch einige Gutachten und Einschätzungen, etwa zum Naturschutz, aus. Außerdem finden im Frühjahr und Sommer Projektwerkstätten statt, in denen Ideen und Konzepte zur Gestaltung des Areals in Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern sowie politischen Akteuren diskutiert werden. Der projektbegleitende Newsletter auf griesheim-gestalten.de informiert zeitnah und aktuell über alle Neuigkeiten.

Und die Online-Bürgerbeteiligung?

Diese folgt voraussichtlich im Juni 2017. Dann besteht die Möglichkeit, Vorschläge und Ideen zur Gestaltung von Teilen des Areals im Südosten Griesheims einzubringen und zu diskutieren. Damit ermöglicht die Stadt Griesheim ihren Bürgerinnen und Bürgern eine aktive Teilnahme am politischen Geschehen und der Gestaltung ihrer Stadt. Weiterhin ist geplant, die Plattform zukünftig für weitere Online-Beteiligungsprozesse zu nutzen.

Link zur Plattform: www.griesheim-gestalten.de