Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Heute! Ausstellung in der Wagenhalle (16.09.,15-20 Uhr) Projekte "Ortsbildrahmenplan" und "Erhaltungssatzung"

Besuchen Sie noch heute am 16. September (15-20 Uhr) die Ausstellung in der Wagenhalle!

Stadt Griesheim will ortstypische Strukturen sichern und Bürgerschaft in das Projekt einbinden

Was sind für Sie ortstypische Gebäude und Quartiere? Welches Ortsbild ist ein erhaltungswürdiges? Die Meinung und Ideen der Bürger*innen sind gefragt, um die Erarbeitung des Ortsbildrahmenplans für Griesheim zu unterstützen.

Der Ortsbildrahmenplan soll Kriterien und Empfehlungen für den Erhalt bestehender ortsbildprägender Quartiere, Ensemble und Gebäude entwickeln. Auch der Erhalt und die Schaffung qualitätsvoller, identitätsstiftender Ortsbilder wurden zum Ziel gesetzt. Seit einigen Monaten beschäftigt sich bereits ein durch die Stadt Griesheim beauftragtes Planungsbüro mit dieser Aufgabenstellung und einer entsprechenden Bestandsaufnahme im Stadtgebiet. Grundlage ist der Antrag AG 2019/0089 der WGG-Fraktion, der im Juni 2019 durch die Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen wurde.

Die Ergebnisse des Ortsbildrahmenplans bilden die Grundlage für die Aufstellung einer Erhaltungssatzung, die den Erhalt der städtebaulichen Gestalt zum Ziel hat und nun parallel auf den Weg gebracht wird (Weitere Informationen siehe Amtliche Bekanntmachungen in dieser Ausgabe). Die ersten Ergebnisse des Ortsbildrahmenplans und der Entwurf der Erhaltungssatzung, die inzwischen vorliegen, werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Anschaulich wird das bisher Erarbeitete präsentiert und die vorhandenen Qualitäten und Potentiale der ortsbildprägenden Ensembles und Einzelgebäude erläutert. Für das baukulturelle Erbe Griesheims möchten die Planer*innen sensibilisieren und vor allem zum Dialog einladen.

Am 15. September 2021 starten in diesem Zusammenhang verschiedene Bürgerbeteiligungs-Angebote, sowohl analog als auch digital.

  • Ausstellung und Mitmach-Angebote in der Wagenhalle
    Mittwoch und Donnerstag, 15. - 16.09.2021 je 15-20 Uhr

Wer sich in Präsenz informieren und vor Ort mitreden möchte, erhält diese Möglichkeit an zwei Tagen in der Wagenhalle. Hier werden die Planunterlagen sowie der Entwurf der Erhaltungssatzung ausgestellt und die Stadtstruktur über ein Informationsvideo vorgestellt. Eigene Hinweise, Wahrnehmungen und Anregungen können in Form eines Fragebogens und einer Bilder-Abstimmung hinterlassen werden. Eine Gesprächsecke lädt zum Austausch mit anderen Interessierten und den Projektverantwortlichen ein.
Corona-Hinweis: Beim Einlass in die Wagenhalle muss ein Negativnachweis vorgezeigt werden. Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Es sind keine Anmeldungen notwendig.

Alle Interessierten können sich darüber hinaus online und bequem von zuhause oder unterwegs einbringen. Am 15. September 2021 wird hierfür die neue Kachel „Ortsbildrahmenplan“ auf der städtischen Online-Beteiligungsplattform www.griesheim-gestalten.de freigeschaltet. Hier erhalten Sie gleichwertige Informationen wie auf der Veranstaltung, können den Fragebogen digital ausfüllen, an der Bilder-Abstimmung mit Ihrem „Like“ (englisch für „Daumen hoch“) teilnehmen oder Fragen stellen, die online beantwortet werden. Auch das Video finden Sie hier hinterlegt.

An der Befragung sowie der Bilder-Abstimmung kann im Zeitraum vom 15.09. – 16.10.2021 teilgenommen werden. Die weiterführenden Informationen werden über dieses Zeitfenster hinaus abrufbar sein.

KONTAKT
Fachbereich Stadtentwicklung
Kerstin Langstroff
Telefon: 06155 / 701-254
E-Mail: stadtentwicklunggriesheimde