Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Modernisierung der Netzinfrastruktur in Griesheim dauert länger

Hoher Aufwand für die Bauarbeiten in der Wilhelm-Leuschner-Straße
Die Arbeiten zur Modernisierung der Netzinfrastruktur in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Griesheim verzögern sich bis in den Sommer des kommenden Jahres. Seit September 2017 tauscht die e-netz Südhessen, ein Tochterunternehmen der ENTEGA AG, auf einer Länge von 1,4 Kilometern abschnittsweise Mittel-, Niederspannungs- und Straßenbeleuchtungskabel gegen leistungsstärkere Kabel aus, verlegt neue Breitbandkabel und erneuert Verteilerschränke.
„Die Vielzahl der Versorgungsleitungen, die im relativ engen Raum des Bürgersteigs liegen, sorgen für erheblichen Mehraufwand“, begründet Sven Messerer, Projektleiter der e-netz Südhessen, die Verlängerung der Bauzeit. Fast über die gesamte Länge der Baustelle kann die e-netz die Kabel nur per aufwändiger Handschachtung freilegen.
Die neuen Erdkabel können regenerativ erzeugten Strom an- und abtransportieren und machen die Stadt Griesheim fit für die Anforderungen der Energiewende, der Digitalisierung und der zunehmenden E-Mobilität. Die Investition für diese Baumaßnahme beträgt rund 730.000 Euro. „Für die Anliegen der Anwohner haben die e-netz und das ausführende Unternehmen Keil und Purkl immer ein offenes Ohr“, betont Messerer.