Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

10. Equal Pay Day am 18. März 2017

Am 18. März 2016 findet der Equal Pay Day statt, um darauf aufmerksam zu machen, dass Frauen in Deutschland im Durchschnitt 21 Prozent weniger verdienen als Männer. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied. Ein Grund für diese Lohnlücke ist, dass Frauen häufiger in niedrig entlohnten Branchen und Berufen arbeiten, aber auch bei gleicher formaler Qualifikation beträgt die Entgeltlücke immer noch 7 Prozent. 45 Prozent der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Frauen arbeiten in Teilzeit. 3,4 Millionen Frauen sind ausschließlich in Minijobs beschäftigt, was sich negativ auf den Rente auswirkt.
Symbol für den Equal Pay Day ist deshalb die rote Tasche, die für die roten Zahlen in den Portemonnaies der Frauen steht.
Um ein Zeichen zu setzen gewähren die Darmstädter Innenstadt-Kinos (Citydome Darmstadt) am Equal Pay Day allen Frauen, die entweder eine rote Tasche dabei haben oder das Codewort „Rote Tasche“ nennen, auf ihre Kinokarten eine Ermäßigung von 21 Prozent.

03_EqualPayDay_2017.jpg

Die Kampagne zum Equal Pay Day steht 2017 unter dem Motto „10 Jahre Equal Pay Day“. Auf ein Schwerpunktthema wird bewusst verzichtet und stattdessen zu einem großen Kongress nach Berlin eingeladen.
Im Rahmen dieses Kongresses soll das bisher Erreichte in den Blick genommen werden. Diskutiert und debattiert wird auch die Frage nach Lösungsansätzen, um die Lohnlücke nachhaltig zu schließen.
Seit Januar 2017 läuft das Parlamentarische Verfahren zum Entwurf des Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen und Bundesfamilienministerin Schwesig möchte dieses Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit noch in dieser Legislaturperiode soweit voranbringen, dass es verabschiedet werden kann.
Das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt, das Büro für Chancengleichheit des Landkreises Darmstadt-Dieburg und die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar laden am 17. März 2017 zu der Veranstaltung „Der digitale Modernisierungsprozess in der Arbeitswelt – Chance für Frauen in der Region?!“ ein. Es soll untersucht werden, welche Chancen und Risiken für Frauen in der Region durch die Digitalisierung der Arbeitswelt entstehen. Referentinnen, Expertinnen und Teilnehmende diskutieren Fragen, die für die Frauen der Region relevant sind, mit dem Ziel, regionale Lösungsansätze zu entwickeln.

Der Equal Pay Day wurde 2008 erstmals auf Initiative des BPW Germany, Business and Professional Woman, in Deutschland durchgeführt. „Business and Professional Woman“ ist eines der ältesten und größten internationalen Berufsnetzwerke für angestellte und selbstständige Frauen, das in rund 100 Ländern vertreten ist. Business and Professional Woman International genießt Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat.
Der Equal Pay Day findet inzwischen in über 20 europäischen Ländern statt.

Im Rahmen des Equal Pay Day gibt es am 29. März 2017 in Griesheim ein Beratungsangebot des Bundesprojekts „Perspektive Wiedereinstieg“ vom sefo femkom Frauenkompetenzzentrum Darmstadt. Das Beratungsangebot gibt Frauen Informationen und Tipps zum Wiedereinstieg in den Beruf nach Elternzeit oder längerer familienbedingter Berufsunterbrechung.
Ergänzend dazu wird in der Zeit vom 27. März bis 9. April 2017 im Foyer des Rathauses die Ausstellung „Warum Minijob? Mach mehr draus!“ zu sehen sein.

Bei Fragen und Anregungen steht ihnen die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Griesheim, Karin Hofmann, Telefon 06155 701155, gerne zur Verfügung.