Zum Inhalt springen Zur Navigation Springen Direkt zur Suche Springen Direkt zum Kontaktformular Springen Zum Impressum Springen Direkt zu Aktuelle Springen Direkt zu den Veranstaltungen Springen

Gelbe Säcke beim Einzelhandel erhältlich

Die Ausgabestellen für Gelbe Säcke erfahren Sie unter:

https://www.rmg-gmbh.de/gelber-sack/landkreis-darmstadt-dieburg

oder telefonisch unter
Servicehotline (kostenlos):
0800 / 400 600 5
gelber-sack.da-dirmg-gmbhde

 

 

 

Einsammlung der Gelben Säcke und Leerung der Weißblechcontainer im Stadtgebiet Griesheim

Pressemitteilung 11. Mai 2020

Seit dem 1. Dezember 2019 ist die Firma Remondis als Subunternehmer für die Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH im gesamten Landkreis Darmstadt-Dieburg für die Einsammlung der Gelben Säcke sowie für die Leerung der Weißblechcontainer zuständig. Leider war in der Vergangenheit immer wieder festzustellen, dass die Gelben Säcke an vielen Straßenabschnitten des Stadtgebiets liegen geblieben sind und Weißblechcontainer zum Teil nicht rechtzeitig geleert wurden. Demzufolge erreichen uns diesbezüglich zunehmend Beschwerden aus der Bevölkerung.

Die aufkommenden Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger, die zum Teil auch mit der Forderung nach Einführung einer Gelben Tonne als Zusatz bzw. Ersatz für die Gelben Säcke und die Weißblechcontainer verbunden sind, landen jedoch sowohl bei dem für die Abfallentsorgung zuständigen Zweckverband Abfall- und Wertstoffeinsammlung für den Landkreis Darmstadt-Dieburg (ZAW), dem sämtliche 23 Landkreiskommunen angehören, als auch bei der Stadt Griesheim leider an der falschen Adresse. Weder der ZAW noch die Städte und Gemeinden haben bei der Einsammlung der Verpackungsabfälle Einfluss auf die Modalitäten wie Qualität, Menge, Leerungsrhythmus und Verteilung. Dies liegt darin begründet, dass das Modell des Gelben Sacks im Landkreis Darmstadt-Dieburg im Rahmen einer Systembeschreibung privatwirtschaftlich geregelt ist.

Es handelt sich bei der der gegenwärtig geltenden Einsammlungspraxis um eine privatrechtlich organisierte Abfalleinsammlung von Verkaufsverpackungen nach dem Verpackungsgesetz. Verantwortlich für die Abwicklung sind die in Hessen zugelassenen Systembetreiber, die im Wege von einzelnen Systembeschreibungen Verträge über die Durchführung der Einsammlung von Verpackungsabfällen mit den Landkreisen und kreisfreien Städten schließen. Der für den Landkreis Darmstadt-Dieburg zuständige Systembetreiber ist das Unternehmen „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH“ (DSD) sowie die von diesem Unternehmen beauftragten Entsorgungsfirmen.

Die Städte und Gemeinden haben auf diese Vereinbarungen leider keinen bzw. einen nur sehr geringen Einfluss. Dies hängt damit zusammen, dass zwischen der Stadt Griesheim und dem ZAW auf der einen Seite und DSD auf der anderen Seite keinerlei Vertragsverhältnisse bestehen. Gerade die aktuelle Auftragsvergabe an das zuständige Entsorgungsunternehmen wurde vom Dualen System ohne die Beteiligung der Städte und Gemeinden in Form einer Ausschreibung neu geregelt.
Um bei der Problematik der Einsammlung der Verpackungsabfälle dauerhaft eine Verbesserung der Situation erreichen zu können, wäre es wünschenswert, wenn bei dieser Thematik eine direkte Einflussnahme der Stadt Griesheim möglich wäre. Allerdings fungieren als Vertragspartner bezüglich aller Fragen betreffend die flächendeckende Entsorgung von gebrauchten Verkaufsverpackungen zum einen der Landkreis Darmstadt-Dieburg als Vertreter der Städte und Gemeinden und zum anderen das Unternehmen „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH“ (DSD) als Systembetreiber.

Was nun jedoch die auftretenden Probleme vor Ort betreffen, so werden sowohl die Stadtverwaltung Griesheim als auch der Landkreis Darmstadt-Dieburg die in ihren entsprechenden Kompetenzen stehenden Maßnahmen veranlassen, um eine Verbesserung der Situation herbeizuführen.

Auch wenn wir keine direkten vertraglichen Möglichkeiten haben, auf das Entsorgungsunternehmen einzuwirken, erheben wir aber trotzdem ständig unsere Stimme, wenn es zu Schlechtleistungen kommt. Wir werden beobachten, ob und wann die vorhandenen Probleme behoben werden. Deshalb sind wir für Mitteilungen von unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern diesbezüglich sehr dankbar. Wir werden die Situation rund um die Entsorgung der Verpackungsabfälle weiterhin intensiv verfolgen.

Sollte es zu Problemen bei der Abholung der Gelben Säcke oder bei der Leerung der Weißblechcontainer kommen, so können entsprechende Reklamationen auch bei der Firma Remondis unter der Rufnummer 0800 / 1223255 vorgetragen werden.